Kategorie:

Beschreibung

arrow

CAS Bildungsdesign (BID)

In Kooperation mit der PH Luzern

Sie qualifizieren sich für die Konzeption von bedarfs- und marktgerechten Aus- und Weiterbildungen in Ihrem Bildungsbereich. Im CAS erwerben Sie die nötigen Instrumente für die strategische und fachliche Ausrichtung Ihrer Angebote. Für Ihre Bildungskonzepte entwickeln Sie kompetenzorientierte und wirksame Designs.

Das Studium ist auf ein bedarfsorientiertes Lernen ausgerichtet. Sie arbeiten weiteghend in Kleingruppen und sind an der Gestaltung des CAS direkt beteiligt. Sie setzen Schwerpunkte, wählen Dozierende und entscheiden über die angewandte Methodik. Das Gelernte erproben Sie unmittelbar im eigenen Arbeitsfeld.

Die Form des Studiengangs ermöglicht ein flexibles und auf die Person ausgerichtetes Lernen. Mit einer individuellen Ressourcenanalyse werden Potenziale und Ziele bestimmt und ein persönlicher Lernplan erstellt. Ein kompetentes Dozierenden-Team unterstützt Sie beim Realisieren. Das Lernen in der Kleingruppe verbindet und wirkt motivierend.

Auf einen Blick

  • Abschluss
    «Certificate of Advanced Studies PH Luzern in Bildungsdesign»
  • Dauer
    10 Präsenztage
  • Ort
    alternierend in Bern, Luzern und Zürich
  • Kosten
    CHF 6’000
  • Studiengangsleitung
    Hilde Krug

Zielgruppe

Am CAS BID nehmen Fach- und Führungspersonen teil, die Bildungsangebote entwickeln und positionieren. Sie sind im konzeptionellen sowie finanziell-organisatorischen Bereich der Erwachsenenbildung tätig.

Inhalt

Inhalte

  • bildungspolitischer und rechtlicher Rahmen von Bildungsangeboten
  • Grundlagen zu Bildungsmanagement und Bildungsmarkt
  • Markt- und Konkurrenzanalysen
  • Bildungsmarketing
  • Finanzierung und Kalkulation von Bildungsangeboten
  • Berufsfeldanalyse und Kompetenzprofile
  • Entwicklung und Design von Bildungskonzepten/Curricula

Besonderheiten

  • praxisrelevante und theoriefundierte Inhalte
  • Lernen weitgehend in Kleingruppen
  • kleine Lern- und Arbeitsgruppen
  • personalisierte Begleitung
  • engagiertes Dozierenden-Team
  • erwachsenengerechtes Lernen
  • Schwerpunkte nach eigenem Bedarf
  • Know-how zweier etablierter Bildungsorganisationen
  • Hochschulabschluss

Arbeitsweise
Der CAS QME besteht aus vorgegebenen, mitbestimmten und selbstbestimmten Teilen.

Plenumsveranstaltungen
Die eine Hälfte des Präsenzstudiums findet in Plenumsveranstaltungen statt. Orte, Termine, Inhalte und Dozierende sind vorgegeben.

Kleingruppen
Die andere Hälfte des Präsenzstudiums finden in Kleingruppen statt. Die gesetzten Termine können von der Gruppe bei Bedarf verändert werden. Orte, Inhalte und Dozierende werden von der Gruppe bestimmt.

Selbststudium
Vertiefen und Anwenden des Gelernten in individuellem und angeleitetem Selbststudium, inkl. Zertifikatsarbeit. Orte, Termine und Inhalte werden selbst bestimmt.

Aufnahmevoraussetzung

  • Hochschulabschluss (Tertiär A) oder
  • EDK- oder SBFI-Lehrdiplom oder
  • Abschluss der höheren Berufsbildung (Tertiär B) mit zweijähriger Berufserfahrung im Bildungsbereich und
  • 40 Stunden Praxistätigkeit im Bildungsbereich während des Studiums

Kosten

  • CAS CHF 6’000
  • Anmeldegebühr CHF 350
  • Early Bird-Rabatt einmalig von CHF 120 bei Anmeldung bis drei Monate vor Start
  • Lebenslanges Lernen wird belohnt: Für jeden weiteren CAS des MAS A&PE erhalten Sie 10 % Rabatt. Gerne informieren wir Sie!
  • Weitere Kostenreduktion in Kombination mit dem Studiengang Dipl. Erwachsenenbildner/-in HF. Erkundigen Sie sich!

Ort

  • Plenumsveranstaltungen: alternierend in Bern, Luzern und Zürich
  • Kleingruppen: Orte und Daten in der Gruppe flexibel gestaltbar 

Dauer
10 Präsenztage

ECTS-Punkte
12.5

Kurstage

  • Plenumsveranstaltungen: Freitag
  • Kleingruppen: flexibel gestaltbar 

Leistungsnachweis
Zertifikatsarbeit

Abschluss
«Certificate of Advanced Studies PH Luzern in Bildungsdesign» 

Weiterführende Angebote
Der CAS BID wird an die folgenden Studiengänge angerechnet:

Info
Der Kurs im August 2020 ist ausgebucht. 2021 haben wir noch freie Plätze.

 

aeB Schweiz - Patricia Pfulg
Patricia Pfulg
patricia.pfulg@aeb.ch

T 041 249 44 72
aeB Schweiz - Martina Caflisch (Stv.)
Martina Caflisch (Stv.)
martina.caflisch@aeb.ch

T 041 249 44 74

Für weitere Auskünfte steht Ihnen unsere Administration im Rahmen eines persönlichen Gesprächs gerne zur Verfügung.