CHF 4'650

Beschreibung

arrow

Aufbaumodul Begleitung FA-AMB Lerngruppen und einzelne Lernende begleiten

NEUE Kursangebote ab Frühling 2024 auf der Stufe II nach ReFA23

Dieses Modul ist im Anerkennungsverfahren nach ReFA23. Der Schweizerische Verband für Weiterbildung (SVEB) hat die Abschlüsse des AdA-Baukastensystems revidiert. Er hat die Bildungsgänge der SVEB-Zertifikate und des Fachausweises Ausbilder/in weiterentwickelt und an die nötigen Kompetenzen der Bildungsfachpersonen von morgen angepasst.

Das Aufbaumodul zur Stärkung Ihrer Kompetenzen in der Begleitung von Gruppen oder Einzelpersonen. Bilden Sie als Ausbilder:in in die Erwachsenen- und Berufsbildung Gruppen oder Einzelpersonen aus oder weiter? Unterstützen Sie diese in ihrem Fachbereich oder Berufsfeld? In diesem Modul entwickeln Sie in unterschiedlichen Lernveranstaltungen, die Sie selbst mitgestalten, Ihre diesbezüglichen Kompetenzen weiter.

Auf einen Blick

Zielgruppe

  • Ausbildende in öffentlichen und privaten Institutionen der Erwachsenenbildung, in Bildungsabteilungen von politisch und gewerblichen Organisationen, der Höheren Berufsbildung, an Fachschulen und/oder in beruflichen Weiterbildungen
  • Ausbildende in der innerbetrieblichen Aus- und Weiterbildung
  • Führungspersonen sämtlicher Wirtschaftszweige, welche ihre Kompetenz in der Begleitung von Gruppen oder Einzelpersonen erweitern wollen
  • Kursleitende und Ausbildende Einzelbegleitung in den Bereichen der ehrenamtlichen Arbeit und Freiwilligenarbeit und/oder für befristete Ausbildungsaufträge oder Projekte
  • Praxiserfahrende Kursleitende und Ausbildende in der Einzelbegleitung, welche aufbauend auf der Zertifikatsstufe eine zeitgemässe Erweiterung ihrer Kompetenz in Begleitung von Gruppen und Einzelpersonen anstreben.
  • Fachpersonen, welche den eidgenössischen Fachausweis Ausbilder:in anstreben

Inhalt

Im Aufbaumodul Begleitung sind die Softskills im Bereich der Gesprächsführung und der Gruppenleitung von grosser Bedeutung. Mit handlungsorientierten Lernveranstaltungen werden diese gefördert. Diversität ist Thema im Modul. Die unterschiedlichen Hintergründe der Teilnehmenden werden im Modul als Ressource genutzt, damit Diversität konkret erlebbar wird. Dabei geht es darum, die Vielfalt als Chance im Lernprozess zu sehen. Ein weiterer Schwerpunkt wird auf das Thema Rolle in der Begleitung gelegt. Einerseits geht es um Einzelgespräche, anderseits um Leitung von Gruppen. Aufgrund der Unterschiede innerhalb der Rollen ist die Auswertung der individuellen Begleitpraxis und die Rollenreflexion in diesem Modul sehr wichtig.  

Aufbau

Schwerpunkte

  • Fachliches und soziales Ankommen und Vertiefung Stufe I
  • Grundlagen der Kommunikation, Kommunikation in Onlineveranstaltungen, Unterschiede digitale und analoge Kommunikation
  • Gesprächsführung in Einzelsetting, Förderung von Soft skills, individuelle Lernbegleitung
  • Gruppenprozesse und Prozesssteuerung, Interaktion und Steuerung in Gruppen, Umgang mit Herausforderungen auf der Ebene Gruppe und Individuum, Binnendifferenzierung
  • Selbstfürsorge und Resilienz als Ausbilder:In
  • Vertiefung / Anwendung und Abschluss
  • Reflexion des eigenen Verhaltens in der Rolle als Ausbilder:in

Aufnahmevoraussetzung
Empfohlen wird ein SVEB-Zertifikat Stufe I, da es sich bei diesem Modul um ein darauf aufbauendes Angebot handelt. Spiralcurricular werden Themen wieder aufgenommen und im jeweiligen Kontext vertieft und / oder aus einer anderen Optik betrachtet. Es wird empfohlen, parallel zum Modulbesuch eigene Begleitsequenzen mit Gruppen und / oder Einzelpersonen durchzuführen und somit Praxis nachzuweisen.

Kosten

  • CHF 2’850*
  • Absolvierende aller FA-Module zum eidg. FA Ausbilder:in erhalten vom Bund beim Abschlussverfahren 50 % der Kosten zurückerstattet. Weitere Informationen erhalten Sie im Sekretariat der aeB Schweiz.

* Preisänderungen bleiben vorbehalten, insbesondere bei Änderungen der Subventionen und der Konzepte.

Ort
Bern, Luzern oder Zürich

Dauer
Das Angebot umfasst insgesamt 133 Lernstunden. Die Kontaktlernstunden sind verteilt auf 8 Tage, davon sind 3 Halbtage online. Das angeleitete Selbststudium beträgt 50 Stunden, das individuelle Selbststudium 40 Stunden.

Unterrichtstage
Daten folgen

Kompetenznachweis
Der Kompetenznachweis für dieses Modul besteht aus der Dokumentation einer realen Kompetenznachweis Der Kompetenznachweis für dieses Modul besteht aus der Dokumentation einer realen Ausbildungssituation in einer Lernveranstaltung der eigenen Ausbildungspraxis mit einer Lerngruppe von mindestens 3 Erwachsenen. Die dokumentierte Praxissituation beinhaltet sowohl die Ebene der Gruppe als auch die Ebene von Einzelpersonen.

Abschluss
Modulzertifikat Aufbaumodul «Begleitung»
Für den Erhalt des Modulzertifikats müssen folgende Anforderungen erfüllt sein:

  • Aktive Teilnahme in den vorgegebenen Kontaktlernzeiten (mindestens 80%)
  • Durch die Moduldozierende mit «bestanden» bewerteter Kompetenznachweis
  • Entwicklung bzw. Weiterentwicklung des Kompetenzportfolios

Das Zertifikat ist 5 Jahre gültig für die Zulassung zur Berufsprüfung

Anerkennung
Mit dem Modulzertifikat Aufbaumodul «Begleitung» erwerben Sie einen anerkannten Abschluss in der Erwachsenenbildung. Es handelt sich um eines von zwei abzuschliessenden Pflichtmodulen und bildet zusammen mit dem Aufbaumodul Didaktik und mind. einem abgeschlossenen Vertiefungsmodul die Basis für den Besuch des Transversalmoduls und des Vernetzungsmoduls der Stufe II zum Abschluss eidg. FA Ausbilder:in.

Wichtig: Mit den Übergangsregelungen vom noch aktuellen System ReFA15 ins neue
AdA-Baukastensystem ReFA23 sind die Übertritte gewährleistet.

aeB Schweiz - Céline Fivaz
Céline Fivaz
celine.fivaz@aeb.ch

T 041 249 44 81
aeB Schweiz - Monika Muff
Monika Muff
monika.muff@aeb.ch

T 041 249 44 71

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen unsere Beraterinnen im Rahmen eines persönlichen Gesprächs gerne zur Verfügung.

Häufig gestelle Fragen (FAQ)

u003cpu003eMit der Subjektfinanzierung fu0026ouml;rdert der Bund die Hu0026ouml;here berufliche Bildung in der Schweiz. Ab 2018 erhalten die Absolventinnen und Absolventen der Module und Lehrgu0026auml;nge zum eidg. Fachausweis Ausbilder/in an der aeB Schweiz nach dem Abschlussverfahren u003cstrongu003e50% der Ausbildungskostenu003c/strongu003e vom Bundu003cstrongu003e zuru0026uuml;ckerstattet.u003c/strongu003eu003cbr /u003eDie Ru0026uuml;ckvergu0026uuml;tung kann erst beantragt werden, wenn Sie alle Module zum eidg. Fachausweis Ausbilder:in absolviert und das Pru0026uuml;fungsverfahren durchlaufen haben. Die Ru0026uuml;ckvergu0026uuml;tung erfolgt unabhu0026auml;ngig vom Pru0026uuml;fungserfolg.u003c/pu003e

mehr Infos

u003cpu003eVerlangt werden mindestensu003cstrongu003e 150 Praxisstundenu003c/strongu003e, die u0026uuml;ber mindestens u003cstrongu003e2 Jahreu003c/strongu003e verteilt sind. u003cbr /u003eGezu0026auml;hlt werden Stunden (nicht Lektionen) im Kontakt mit Teilnehmenden. Vor- und Nachbereitung werden nicht angerechnet.u003cbr /u003eAlter der Teilnehmenden: In der Regel ab 16 Jahren, nach der obligatorischen Schulzeit.u003c/pu003enu003cpu003eSVEB-Zertifikat Ausbilder:in ZA-DL u0022Lernveranstaltungen in Gruppenu0022u003cbr /u003e- Tu0026auml;tigkeit als Kursleiter:in (Lernveranstaltungen durchfu0026uuml;hren und leiten)u003cbr /u003e- Gruppengru0026ouml;sse: Zu zwei Dritteln mit Gruppen von mindestens 3 erwachsenen Personen, ein Drittel kann Einzelunterricht, Lernbegleitung Einzelner sein.u003c/pu003enu003cpu003eSVEB-Zertifikat Ausbilder:in ZA-BE u0022Einzelbegleitungenu0022u003cbr /u003e- Tu0026auml;tigkeit in der Ausbildung und Begleitung von Einzelpersonenu003cbr /u003e- Zu zwei Dritteln mit Einzelpersonen, ein Drittel kann Gruppenunterricht (ab 3 Teilnehmende) sein.u003c/pu003enu003cpu003eDiese Bedingungen ku0026ouml;nnen nach Abschluss des Lehrgangs erfu0026uuml;llt werden und bilden keine Zulassungsvoraussetzung zum Lehrgang.u003c/pu003e

mehr Infos

u003cpu003eDer Praxisnachweis ist durch den Arbeitgeber/Auftraggeber inkl. Stempel zu bestu0026auml;tigen. Oder Sie weisen die Ausbildungstu0026auml;tigkeitu003cbr /u003emit einem Arbeitszeugnis nach, worin ersichtlich ist, dass sie ausgebildet oder Wissen vermittelt haben.u003cbr /u003eSelbstu0026auml;ndig Erwerbende, welche die Kurse auch selbst organisieren, reichen zum Nachweis geeignete Dokumente wie Kursevaluationen, Buchhaltungsunterlagen, Raummietvertru0026auml;ge, Steuererklu0026auml;rung o.u0026Auml;. ein.u003c/pu003e

mehr Infos

u003cpu003eu003cstrongu003eAusbildungstu0026auml;tigkeit im sportlichen Bereich:u003c/strongu003eu003cbr /u003eWenn wu0026auml;hrend des sportlichen Trainings Technik und Wissen vermittelt wird, gilt dies als Praxisnachweis (sich treffen zum Training gilt nicht als Ausbildungspraxis)u003c/pu003enu003cpu003eu003cstrongu003eAusbildungstu0026auml;tigkeit wu0026auml;hrend Sitzung:u003cbr /u003eu003c/strongu003eWenn Sie zu einem Thema die Mitarbeitenden ausbilden oder Wissen vermitteln, gilt dies als Praxisnachweisu003cbr /u003e(Sitzungsleitung alleine gilt nicht als Ausbildungspraxis)u003cstrongu003eu003cbr /u003eu003c/strongu003eu003c/pu003e

mehr Infos

CHF 2'850
CHF 2'850